Fondo Europeo Agricolo per lo Sviluppo Rurale: L’Europa investe nelle zone rurali

Montefalco Sagrantino DOCG

Die Weine aus Montefalco DOC sind authentische, sorten- und gebietstypische Weine, die seit Jahrhunderten in der Region angebaut werden.

MONTEFALCO SAGRANTINO DOCG

Der Montefalco Sagrantino DOCG wird ausschließlich aus autochthonen Sagrantino-Reben gekeltert. Für den Montefalco Sagrantino ist eine Mindestreife von 37 Monaten vorgeschrieben, mindestens 12 davon lagert der Wein im Holzfass.
Die Sagrantino-Traube ist reich an Polyphenolen und Tanninen, die dem Wein Struktur und Langlebigkeit verleihen. Er zeichnet sich durch seine rubin- bis granatrote Farbe aus.

Wird getrunken zu Grillfleisch mit dunklen Saucen, Wild

Serviertemperatur: 17°C

MONTEFALCO SAGRANTINO PASSITO DOCG

Der Süßwein Sagrantino Passito wird nach strenger Traubenselektion in einem über Monate andauernden Prozess gewonnen. Dabei werden die Trauben zunächst auf Holzgittern getrocknet. Nach anschließender Pressung setzt die Fermentierung ein. So entstehen wunderbar süße, trockene Weine mit starken Tanninen.

Empfiehlt sich zu kräftigem Käse oder Süßspeisen. Kann auch gut ohne Speisen genossen werden

Serviertemperatur: 12°C
Die Rebsorten und ihre Zusammensetzung  : 100% Sagrantino

MERKMALE (BODEN UND KLIMA)

Das kontinentale Klima in Montefalco und Umgebung weist eine Durchschnittstemperatur im Januar von +3,8 °C, im Juli von +25,3 °C auf.
Die jährlichen Niederschläge liegen bei 700 mm, durchschnittlich auf 89 Tage verteilt mit Höchstwerten im Herbst. Durchschnittlich gibt es an 40 Tagen Frost im Jahr.

PRODUKTIONSZONE

Das geographische Herstellungsgebiet, (Artikel 3 der Herstellungsverordnung von Montefalco) liegt in der Provinz Perugia im Herzen Umbriens und umfasst das gesamte Gemeindegebiet von Montefalco und Teile der Gemeinden Bevagna, Giano dell’ Umbria, Gualdo Cattaneo und Castel Ritaldi. Es handelt sich um eine sehr kleine Produktionszone mit Weinbergen, die sanft entlang der Hügel abfallen. Das Anbaugebiet liegt zwischen 220 und 472 Metern über dem Meeresspiegel. Der Neigungswinkel der Weinberge und deren Ausrichtung variiert sehr stark, so dass ein breites Spektrum an Mikroklimata vorhanden ist und verschiedenste Anbaubedingungen bestehen.

ZUSAMMENFASSUNG DER HERSTELLUNGSVERORDNUNG FÜR MONTEFALCO WEINE

 

Maximaler Ertrag

 

AGEING

TRAUBE

WEIN

MIN. SÄURE

MIN. ALKOHOL

GESAMT

IN EICHE

Sagrantino

Secco

80 ql/ha

65%

4,5 qr/lt

13,00%

37 Monate, Beginn 1. Dezember

12 Monate

Sagrantino

Passito

80 ql/ha

35%

4,5 qr/lt

14,50%

37 Monate, Beginn 1. Dezember

HAUPTCHARAKTERISTKA DER REBEN

Pflanze
 Fächerförmig, baumwollartig, weißlich-grüne Farbe mit karminroten Kanten .
 

Blatt

Mittelgroß, rund, drei- seltener fünffingrig. Der Stiel/Blatt-Sinus ist  u-förmig und durch übereinanderliegende Blattkanten geschlossen; die oberen Blatt-Sinus sind lyra-förmig und geschlossen oder halb geschlossen und v-förmig; die unteren Blatt-Sinus, sofern vorhanden, sind v-förmig und offen. Geschwungene Kanten mit gedrehten Blattfingern.
Rebe Mittel oder klein, zylindrisch oder zylindrisch-konisch, geflügelt und leicht verbreitert.
Traube Linsenförmig, mitteldicke Schale, mittel bis kirschförmig, Farbe der Schale schwarz.

 

Phänologie Ackerbau
Keimphase: Mittel
Reifephase: Mittel
Blüteperiode: früh
Reifeperiode der Traube: spät
GPI 2 und PGM 4 Isoenzyme
Pflanzstellung: halb aufrecht
Wuchs: halbhoch
Durchschnittsgewicht (bunch): 150-200 gr.
Knospenfrucht: normal 1 oder zwei
Anbau Physiologie
Bevorzugt mittelgroße Systeme und
mittlerer bis langer Beschnitt
Leichten und lockeren silikathaltigen
Lehmboden, unregelmäßige Produktion
Hoher Widerstandsgrad gegen Winter- und Frühlingskälte, mittlere Toleranz gegen Iod und Fäulnis, niedrige Toleranz gegen Peronospora, besonders auf den Blättern.